JSG U17: Happy End nach Pokalschlacht

JSG U17: Happy End nach Pokalschlacht

Es war das erwartet schwere Spiel. Der Gegner, den man aus der letzten Saison gut kennt hat sich gut verstärkt und der JSG alles abverlangt. Ohne die angeschlagenen Thore und Jonas (letzterer musste sogar noch eingewechselt werden) und ohne den noch am Fuß verletzten Shahram reiste die JSG mit 15 Minuten Verspätung an, weshalb das Warmmachen schon gekürzt werden musste. Das Spiel begann auf dem kleinen Platz, der vermutlich grade mal die vorgeschriebene Minimalgröße aufweist, kampfbetont und dies zog sich bis zum Ende der Partie durch. Die JSG versuchte stets hinten heraus spielerisch zu kombinieren und agierte fast ausschließlich über die linke Seite. Lucas Kaufmann, der auch heute die linke Seite rauf und runter bearbeitete war es dann auch, der in den Lauf geschickt wurde, seinen Gegenspieler im Strafraum austanzte und trocken ins kurze Eck abschloss. Traumstart für die JSG. Die Gastgeber pressten sehr intensiv und zwangen uns so zu langen Pässen oder provozierten Fehlpässe. Doch Abwehrchef Alex (Bild) war zumeist Endstation. Lemgow spielte zumeist durch die Mitte, weshalb die JSG auch reagieren musste und Ben P. als 10er agieren musste, was wesentlich laufintensiver war. Die JSG stand hinten zumeist sicher und auf dem Platz, agierte aber viel zu hektisch und bolzte den Ball zwischenzeitlich nur noch nach vorne. Kombinationen Fehlanzeige. So ging es in die Halbzeit. Um Struktur bemüht kombinierte die JSG wieder um Ballverteiler Max K, der auch heute wieder überragend spielte und überall zu sehen war. Leider war es in einer Phase wo sich die JSG wieder in der Gegnerischen Hälfte festsetzte, wo ein langer Ball unterschätzt wurde, mehrmals das Zweikampfverhalten mangelhaft war und einer Spur Pech, dass der Ausgleich zum 1 zu 1 fiel. Ehrlicherweise muss man sagen, war es nicht ganz unverdient, denn vielleicht aufgrund des kleinen Platzes war heute kein schöner Fußball zu sehen. Die JSG wurde am Schluss teilweise hinten rein gedrückt und konnte sich nur durch Konter befreien, die jedoch brutalst fahrlässig vergeben wurden. Am Ende entschied das Elfmeterschießen zugunsten der JSG. Eine Runde weiter, nur die JSG!!!

Mann des Spiels – gewann gefühlt 100% seiner Zweikämpfe und war hinten ein sicherer Rückhalt – Alex N.