Bezirkspokal – Halbfinale U17

Bezirkspokal – Halbfinale U17

Am Sonnabend, den 09.03.2019 um 14:00 Uhr im Sportpark Reppenstedt, empfängt die JSG auf dem Weg in das Finale den MTV Eintracht Celle. Mit dem Tabellendritten der Landesliga, gibt ein ganz dicker Brocken seine Visitenkarte in Reppenstedt ab. Gegen den Favoriten aus Celle wird sicherlich die defensive Kompaktheit der JSG gefragt sein. Das die Mannschaft, um das Trainergespann André Schulz und Tarek Behrens, auch gegen einen Landesligisten bestehen kann, zeigte schon der 3:2 Sieg in Runde Drei gegen die JSG Achim/Uesen.

Der Einzug ins Halbfinale

1. Runde: JSG Lemgow/Gartow – JSG Gellersen Reppenstedt 3:5

Auswärtsspiel gegen den Kreisligisten JSG Lemgow/Gartow. Es war das erste Spiel in der Saison. Dementsprechend war es auch ein schweres Spiel. Die JSG Gellersen/Reppenstedt ging zwar in der 6. Spielminute glücklich in Führung aber ohne zu glänzen. Der Kreisligist spielte oft druckvoll und war kämpferisch stärker. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte nach, und die Gäste kamen besser ins Spiel aber ohne davon zu profitieren.

In der 52. Spielminute wurden die Gastgeber für ihren Kampf belohnt und erzielten den verdienten Ausgleich.

Das Spiel endete nach regulärer Halbzeit 1:1. Das Elfmeterschießen musste den Sieger ermitteln. Nervenstark wurden vier Elfmeter von den Gästen verwandelt und deren zwei vom Gastgeber. Das Spiel endete 3:5 nach Elfmeterschießen für die JSG Gellersen/Reppenstedt

2. Runde: TSV Stelle – JSG Gellersen/Reppenstedt 0:3

Auch hier war es wieder ein Auswärtsspiel gegen einen Kreisligisten. Mittlerweile waren die Spieler der JSG Gellersen/Reppenstedt im Spielrhythmus und hatten keine Mühe mit den Gastgebern. Ein ungefährdeter Sieg der höher hätte ausfallen müssen. Herauszuheben war die gute Torwartleistung der Gastgeber.

3. Runde: JSG Gellersen/Reppenstedt – JSG Achim/Uesen 3:2

Ab der 3. Runde waren noch sieben Landesligisten und ein Bezirksligist im Rennen. Der Bezirksligist war die JSG Gellersen/Reppenstedt. Die Auslosung bescherte uns die JSG Achim/Uesen. Zu diesem Zeitpunkt war der Gastgeber schon souveräner Tabellenführer in der Bezirksliga. Nach den guten Leistungen der Vorwochen wollte man den Gästen ein Bein stellen. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein sehr gutes Spiel der Gastgeber die in der 9. Spielminute in Führung gingen. Mit der Führung im Rücken spielte die Mannschaft groß auf und erhöhten in der 23. und 36. Spielminute auf eine 3:0 Pausenführung.

Nach dem Pausentee wollte die Mannschaft da weitermachen wo sie vor der Halbzeitpause aufgehört hatte. Aber es kam anders. In der 43. Spielminute nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit zum 1:3. Zunehmend nahmen die Gäste das Spiel in die Hand und drückten die Gastgeber tief in ihre eigene Hälfte. Entlastungsangriffe waren selten. Bis zur 63. Spielminute dauerte die Drangphase und die Gäste wurden mit dem Anschlusstreffer belohnt. Jetzt wurde es eine ganz enge Kiste, und beide Mannschaften kämpften bis Schluss mit einem leichten Übergewicht für die Gäste. Aber aufgrund der sehr guten ersten Halbzeit konnten die JSG Gellersen/Reppenstedt den Einzug in das Halbfinale feiern.